Aktuelle Zeit: Dienstag 16. Oktober 2018, 12:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 772

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Mein Name ist Bezarius
BeitragVerfasst: Donnerstag 30. August 2012, 11:51 
Offline
-]M[- Ältester
-]M[- Ältester
Benutzeravatar

Registriert: 07.2012
Beiträge: 364
Barvermögen: 932,90 Points

Geschlecht: männlich
Rasse: Sylvari
Klasse: Wächter
Geschlecht: Männlich

Bild Bild Bild Bild

Als Symbol meiner Hingabe dient mein: Visionärshelm

Ich träumte von einer Quest, die mich auf den Plan ruft. Es war eine Vision des: Grüner Ritter
(dazu gewählte Entscheidung im Spiel: Falle stellen)

Ich glaube, die wichtigste von Ventaris Lehren lautet: Gehet, wohin das Leben geht
(Entscheidung im Spiel: Caithes Plan)

Der Blasse Baum weckte mich während des: Zyklus des Morgengrauens

Level 1-10: Der grüne Ritter

Schon bald nachdem man aus dem Traum erwachte begegnet man dem grünen Ritter. Es stellt sich heraus, dass es sich dabei um einen Sylvari namens Becilak handelt, welcher vor allem junge Sylvari zum Kampf herausfordert und auch tötet. Man begegnet ihm zum ersten Mal, als er versucht ein Sylvari-Pärchen zu töten, was man verhindern kann. Doch aus irgendeinem Grund steht Becilak immer wieder auf, nachdem er besiegt wurde. Nun erhält man den Auftrag herauszufinden, woran dies liegt. Dazu besucht man eine Sylvari namens Gairwen, welche am Grab ihres Partners trauert,welcher von Becilak getötet wurde, damit er Gairwen bekommen könne. Von Rachegefühlen geleitet, bietet sie gleich ihre Hilfe an. So erfährt man, dass Becilak zum Alptraumhof gehört, worauf auch gleich eine ganze Schar von ihnen auftaucht und man Gairwen beschützen muss. Ist des geschafft, erfährt man, dass das Geheimnis in der neuen Rüstung von Becilak verborgen ist. Man macht sich also auf zum Rüstungsschmied, der diese angefertigt hat: Occam. Dort angekommen ist allles verlassen, man sucht nach Hinweisen und findet heraus, dass der Alptraumhof im Auftrag von Großherzogin Faolain diese Rüstung geschmiedet haben wollte und dass der Schmied nur eine bislang herstellte. Auch erfährt man, dass der Zauber nur wirksam ist, wenn man die komplette Rüstung trägt. Nun erscheinen wieder Alptraumhöflinge, welche einen herausfordern und auch berichten, dass Occam nun zum Alptraum bekehrt werden solle. Hat man diese erledigt, gibt es eine Entscheidunsfrage: versucht man Occam, der wahrscheinlich schon zum Alptraumhof gehört noch zu retten und Hilfe von ihm erwarten, oder stellt man Becilak mit Hilfe von Gairwen eine Falle. Da ich Gairwen sympathisch fand und mir diese "evtl. ist Occam noch nicht in den Alptraum gezogen und evtl. kann er uns helfen"-Sache zu schwammig war, wählte ich die Falle mit Gairwen aus. Zurück bei ihr erzählte man ihr von dem Plan, dem sie nur widerwillig zustimmte. So soll sie Becilak ihre Liebe gestehen und um einen Kuss bitten, worauf er seinen Helm abnehmen würde. Dies geschieht dann auch, doch bevor es zum Kuss kommt, tritt die gute ihn mächtig nach hinten und man selbst tritt auf den Plan. Ohne den magischen Schutz seiner Rüstung, kann Becilak nicht erneut aufstehen und liegt am Ende eures Kampfes tot am Boden. Man wird nun zum Avatar des blassen Baumes gerufen, die einem für diese Tat dankt. Becilaks Helm wird daraufhin als Mahnmal aufgestellt, was passiert, wenn sich der Alptraumhof noch einmal erlaubt mit den Leben der jungen Sylvari zu spielen.

Level 11-20: Gehet, wohin das Leben geht

Caithe, welche einen schon beim grünen Ritter unterstützte, jedoch war ihre Rolle noch nicht so ausschlaggebend, als dass man sie hätte erwähnen müssen *hust*, stellte einen nun Trahearne vor, einem weiteren Erstgeborenen, der auch mit einer Wylden Jagd beauftragt ist. Doch bevor man sich darüber unterhalten kann, hört man Meldungen, dass der Alptraumhof die Hainhüter gerade angreift. Man macht sich also auf den Weg diese zu unterstützen. Dort angekommen trifft man auf einen seltsamen Sylvari namens Malyck. Zusammen vertreibt man die Höflinge und man erfährt Malycks Hintergund: er erinnert sich nicht an seinen Traum. Das einzige was er noch weiß ist, dass er verletzt von den Hainhütern aufgefunden und gesund gepflegt wurde. So macht man sich nun mit ihm auf entführte Hainhüter zu retten. Anschließend reist man in den Hain, wo evtl. jemand etwas über Malyck weiß, bzw. wie man seine Erinnerungen wiederherstellen könne. Man muss sich nun entscheiden: Caithes Plan sieht vor mit Malyck an den Ort zurückzukehren, wo er erwachte um dort nach hinweisen zu suchen. Trahearnes Plan sieht vor eine Sylvari, die sehr stark mit dem Traum verbunden ist zu befragen. Ich entschied mich für Caihes Variante, da ich i-wie die Vermutung hatte, dass man im Traum eh nichts über Malyck finden könne. Gesagt getan wir reisten zum Fluss, an dem Malyck erwachte und dort fand man seine Schote. Auch der Alptraumhof erschien und es stand mal wieder ein Kampf bevor, aus dem sich die Herzogin der Glut zurückziehen konnte und Großherzogin Faolain Bericht erstatten wolle. Caithe untersuchte auch die Schote und war sehr beunruhigt. Schnell sagte sie, dass man die Herzogin aufhalten müssen und dass sie auf keinen Fall Faolain Bericht erstatten dürfte. Also begab man sich auf die Fersen der Herzogin und Caihe erklärte ihre Entdeckung: Die Schote stammte nicht vom Blassen Baum ab. Sie hatte schon lange die Vermutung, da ja ihr Baum nur aus einem von vielen Samen sprieste, dass es noch andere geben könne. Auf jeden Fall gibt es mindestens einen Baum und zwar den von dem Malyck abstammt. Das Problem bei der Sache: Diesem Baum wird wohl nicht duch die Lehren Ventaris die richtige Richtung vorgegeben werden, wodurch es für den Alptraumhof viel einfacher wäre diese Sylvari zu bekehren. Dann bräuchten sie den Blassen Baum nicht mehr und würden den gesamten Hain abbrennen. Malyck der keine Ahnung von Traum und Alptraum hat, versteht zwar nicht, worum sich alles dreht, doch erkannte er, dass der Alptraum die Leute zu blinden Wahnsinnigen machte, die grundlos anderen Lebewesen Schaden zufügen wollen. Also bot er seine Hilfe an. Man erledigte die Herzogin und ihre Diener und verabschiedete sich von Malyck, der seine Baum suchen wolle, den dortigen Sylvari erzählen, dass es noch andere wie sie gibt und diese auf den rechten Weg führen. Anscließend wolle er mit einer Armee zurückkommen und den Kampf gegen den Alptraumhof unterstützen.

Level 21-30: Ordenswahl (wenn mir etwas besseres infällt, wird der Titel ersetzt ^^)

Kaum hat man sich von Malyck verabschiedet, wird man zum Blassen Baum gerufen. Dort soll ma nun den Streit von 3 Parteien schlichten: dem Orden der Gerüchte, den Vigil (finde die deutsche Übersetzung "Wachsame" doof, darum bleibe ich bei "Vigil") und die Abtei Durmand. In ihrer Diskussion geht es darum, dass die Oberfreistadt in Kryta von Untoten angegriffen wird und man nun die Methode wählen soll, wie man diese verteiben könne. Der Orden der Gerüchte (repräsentiert durch Cai) hält sich hierbei heraus, da dieser kein Experte für Kämpfe ist. Die Vigil (repräsentiert durch Branthyn) schlagen vor, dass man mit anderen Soldaten zur Rettung eilt und die Untote auf "altmodische" Art und Weise vertreibt. Die Abtei Durmand (repräsentiert duch Iowerth) hingegen möchte ihre neuen Golems testen, was den Vorteil hätte, dass es keine weiteren menschlichen Opfer geben würde, allerdings wäre die der erste Test für diese Maschinen. Ich entschied mich dafür, das ganze auf altmodische Art zu erledigen, also sagte ich Branthyn zu und zusammen sicherten wir die Stadt. Dabei erschien ein Lich "Mazdak, der Verfluchte". Dieser ist recht mächtig, so hat er doch einen der Erstgeborenen Sylvari "Riannoc" getötet, was einen großen Schmerz bei allen anderen Sylvari verursachte. Riannoc hatte im Kampf gegen ihn extra ein mächtiges Schwert erhalten "Caladbolg", welches aus den Dornen des Blassen Baumes hergestellt wurde. Weiterhin hatte er einen Menschen als Knappe namens Wayne. Um Mazdak vernichten zu können, wird das Schwert benötigt, so hat man die nächste Entscheidung: Iowerth schlägt vor mit einem alten Ritual, die letzten Minuten von Riannoc miterleben zu können, hingegen möchte Cai versuchen etwas durch Wayne herauszufinden, welcher den Kampf damals überlebte. Ich entschied mich diesmal für Iowerth und so kämpfte ich an Riannocs Seite gegen eine Horde von Untoten. Als es zum Kampf gegen Mazdak kommen sollte, bekam es Wayne allerdings mit der Angst zu tun und machte sich mit Caladbolg aus dem Staub. Riannoc wurde daraufhin von Mazdak getötet und seine letzten Gedanken waren: "Vergib ihm bitte Mutter". Doch man selbst kann diesen Verrat nicht hinnehmen. Zurück im Hain berichtet Cai, das Wayne zusammen mit Caladbolg im Untergrund Kämpfe austrägt. Branthyn erbost über den Frevel Waynes wollte sofort mit einer Gruppe an den Kämpfen teilnehmen, doch Cai meinte, wenn man das zu offensichtlich macht, wird er nur mit dem Schwert in der Hand wieder verschwinden. Entscheidungsfrage einmal wieder und ich entschied mich diesmal für Cai, da ich mit den anderen beiden schon unterwegs war. Der Plan sah nun so aus: Wachen bestechen, Wayne vergiften usw. Doch leider ging etwas schief: Wayne trinkt nur das vergiftete Bier, wenn man mit ihm zusammen trinkt. Also nimmt man das gleiche Gift zu sich und fortan sieht man Dinge, die nicht da sind. So wird man von Schauflern angegriffen, die gar nicht da sind und auch Wayne hat diese Visionen. Wayne lässt sein Schwert vor Angst sinken, verliert seinen Kampf und Cai sammelt Caladbolg ein.
Es folgt nun die endgültige Entscheidung, welchem Orden man sich anschließt: dem Orden der Gerüchte, dem Ältesten Orden Tyrias, der im Hintergrund mit List und Tücke arbeitet, den Vigil, welche aufrichtige, loyale Kämpfer darstellen, oder der Abtei Durmand, welche altes und neues Wissen erforschen. Für mich war klar: für meinen Wächter ging es zu den Wachsamen (Vigil). So zieht man mit Branthyn erneut in den Kampf gegen die Untoten und am Ende steht man Mazdak gegenüber. Das Besondere: Man darf Caladbolg führen und erhält Fertigkeiten, die teils vom Wächter, teils vom Mesmer, teils vom Elementarmagier und teils gar nicht so vorkommen. Nach dem Sieg über Mazdak bittet Caithe einen sie zu begleiten, weil sie sich mit der "Klinge des Schicksals" treffen wolle. (Anmerkung: Die Klinge des Schicksals ist eine alte Abenteurergilde, der Caithe angehörte und welche die erste war, die sich erfolgreich gegen die Drachen auflehnte und Mitglieder aus den 5 spielbaren Völkern Tyrias besaß. Doch durch einen tragischen Vorfall zerbrach sie.). Doch wie fast zu erwarten war, stritten sich bis auf Caithe die 4 übrigen Mitlieder nur und so zog man unverrichteter Dinge von dannen. Zum Abschluss bekam man nun den Auftrag zu Almorra Seelenhüterin, der Anführerin der Vigil, zu gehen und sich als neues Mitglied vorzustellen und einen Mentor zugewiesen zu bekommen.

Level 31-???: Die Wachsamen

Dieser Story-Bogen ist nun nicht mehr rassenspezifisch, sondern nur von der Wahl des Ordens abhängig. Almorra stellt einem seinen Mentor vor: Kriegsmeister Forgal. Zusammen soll man nun abtrünnige Charr, welche sich nicht an das Friedensabkommen halten in Ebonfalke stellen. Ist dies vollbracht gibt es Gerüchte, dass ein Treffen zwischen Mensch und Charr gestört werden solle. Man mahct sich also auf den Weg und schmiedet vor Ort einen Plan: Bleibt man im Lager und baut die Verteidigung aus, oder führt man einen Überraschungsangriff aus? Ich entschied mich für den Überraschungsangriff und so löschten wir einen der Anführer abtrünniger Charr aus. Nun hat man seine Willkommenszeremonie im Kreise der Wachsamen, gleich gefolgt von einer erneuten Entscheidung: Verbündet man sich mit den Quaggan, den Skritt, oder den Hylek?
Da ich mich für die Quaggan entschied ging es in die eisigeren Gefilde und dort musste man sie erstmal vor der Eisbrut (Diener des Eisdrachen) retten. Es folgt wieder eine Entscheidung: die Eisbrut will das Quaggan-Dorf überfallen, doch die Eier der Quaggan sind kurz vor dem schlüpfen. Entscheidungsfrage: sucht man eine bestimmte Quaggan, die ein Schutzritual durchführt, oder sucht man den stärksten Kämpfer des Dorfes. Da die Eier für mich höhere Priorität hatten, entschied ich mich für das Ritual, bei dessen Durchführung ein bisschen was schiif ging und ein paar Eiskobolde herbeigerufen wurden. Hat man diese erledigt und das Ritual abgeschlossen, muss man das Quaggan-Dorf solange veteidigen, bis alle evakuiert sind. Ist dies geschafft geht es zurück ins Lager der Wachsamen, um einen neuen Befehl zu erhalten.

Almorra beauftragt euch nun in Löwenstein, wo derzeit seltsame Dinge vor sich gehen, im Untergrund zu ermitteln. Zusammen mit Forgal untersucht man das verschwindne einiger Löwengardisten und Vigil. Man findet anschließed einen riesigen Späher der Untoten unter er Stadt, den man zwar aufhalten kann, dessen erscheinen jedoch einen Großangriff der Untoten auf Löwenstein verkündet. So reist man zur Klaueninsel dem Vorposten von Löwenstein um die dortige Armee zu warnen und zu unterstützen. Doch es sind zu viele Gegner, man wird beauftagt das Signalfeuer zu entzünden, um Löwenstein von der Niederlage in Kenntniss zusetzen. Zum Abschluss erscheint auch noch ein untoter Drache. Forgal stellt sich ihm entgegen, damit der Rest entkommen kann.

Nachdem man Almorra von allem berichtet hat, folgt eine Invasion am Strand von Löwenstein. Die Aufgabe ist es nun mit Hilfe der Wachsamen den Strand zu vertedigen. Ist dies geschafft, sollman nun die Klaueninsel zurückerobern, damit dies Löwenstein entlaste. Nun hat man die Wahl: rekrutiert man einen Norn, ein starker Kämpfer, der jedoch ein extremer Egomane sein soll, oder rekrutiert man 2 Charr, die außerordentliche Kriegsmaschinerie bauen konnten, die ihnen jedoch schnell durch Alkoholeinfluss gestohlen wurden. Ich mag Norn nicht so sehr und egomanische erst recht nicht, darum wählte ich die Charr.

Weiter bin ich bisher nicht gekommen, werde es dann nach und nach editieren ;)


Bild
Bezarius vor dem Blassen Baum


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

gw2 wayne caladbolg abnehmen

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker